Angeregt durch den Fotoband von Steve Bloom mit dem Titel: "The Merchants of Nairobi" (http://www.stevebloomphoto.com/books/trading_places/index.html), in dem Geschäfte und deren Betreiber portraitiert werden, entstand die Idee, anlässlich des Witzenhäuser Festivals "Treppen Keller Hinterhöfe 2012" (06.-09. September 2012 http://www.kultur-im-denkmal.de/), eine Reihe von analogen Fotos unserer Kleinstadtgeschäfte, den Bildern aus vergleichbaren Kleinstädten - Kayunga in Uganda und Vwawa in Tansania gegenüber zu stellen.

Alle Bilder sind unter folgendem Link einzusehen:
http://www.kultur-im-denkmal.de/pages/stadtvernissage.php

Nachdem das Projekt durch die Vermittlung von Christian Hülsebusch, Chef des "Deutschen Instituts für tropische- und subtropische Landwirtschaft" die Firma Rikonnex (http://www.rikonnex.de/) als Sponsor gewinnen und begeistern konnte, sind Christa Drobe, Johanna Koch, Sabine Popp und Margarete Klinthwort durch die Witzenhäuser Geschäfte gezogen und konnten in kurzer Zeit fast 50 Mitstreiter gewinnen.

Hermann Frank, begeisterter Afrikareisender und langjähriges Mitglied im Uganda-Team (http://www.uganda-team.de/), hat auf seiner letzten Reise nach Kayunga, der ugandischen Partnerstadt von Witzenhausen, mit dem Blick von Steve Bloom eine Reihe von Fotos geschossen, die sehr gut zur hiesigen Situation passen. Das Gleiche ist ebenso beeindruckend Wolfgang Dewald gelungen, der bei seinem Besuch in Tansania Menschen und ihre Shops in Vwawa ablichten durfte. Vwawa ist eine Kleinstadt im südwestlichen Hochland von Tansania und Verwaltungssitz des Distrikts Mbozi in der Region Mbeya. Die Stadt hat ca. 38.000 Einwohner und liegt an der Fernstraße von Dar-es-Salaam nach Sambia etwa 50 Kilometer vom Grenzort Tunduma entfernt. Die Umgebung ist landwirtschaftlich geprägt, hauptsächlich werden Bohnen, Mais, Maniok und Kaffee angebaut.

Nach Sichtung des gesamten Materials habe ich mit Angelika Flemmer die einzelnen Fotos unseren Geschäften zugeordnet, wobei verblüffende Parallelen zutage gekommen sind. Die Fotografin Katharina Rode und ihre Assistentin Louisa Kerber (Rikonnex) sind dann tagelang von Geschäft zu Geschäft gegangen und haben viele Mitbürger auf sehr charmante Weise in Schnellkursen zu Schauspielern gemacht, so dass diese in der Lage waren, die Szenen auf den Fotos aus Afrika nachzustellen. Kein Problem war es, mal eben schnell einige Statisten zur Mitarbeit zu gewinnen.

Im Studio wurden die Bilder in akribischer Kleinarbeit veredelt, mit verblüffenden Ergebnissen. Am Ende hat Willi Klinthwort - alias Mr. Copy - phantasievolle Lösungen für die Umsetzung der Druckvorlagen, incl. Aufhängung, entwickelt. Die Umsetzung des Projekts mit allen Beteiligten hat mir richtig Spaß gemacht. Die Ergebnisse in den Witzenhäuser Schaufenstern zu sehen sein und vielleicht demnächst auch in Kayunga und Vwava - in jedem Falle aber hier:
http://www.kultur-im-denkmal.de/pages/stadtvernissage.php

Training course: Participatory Video Facilitation for AR4D (22–26 Sep 2019)

Development practitioners, scientists, extension officers and students involved in agricultural research for development (AR4D) are invited to participate in an intensive 5-day training course: Participatory Video Facilitation for AR4D » Download Course Flyer

Registration deadline: 16 August 2019
Contact: This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.

Read more ...

Film Festival - Films can be submitted until end of June

As part of the Coalition of European Lobbies for Eastern African Pastoralism (CELEP), DITSL is helping to organize the "Perspectives on Pastoralism" Film Festival together with Dr. Ann Waters-Bayer from the Association for AgriCulture and Ecology (AGRECOL eV). Films can be submitted until June 30th, 2019. They will be shown at two venues - as a Tropentag Pre-Conference Event on September 17th in Kassel, Germany and concurrent to the CELEP annual general meeting on October 18th at a cinema in Brussels, Belgium.

For more information:

http://www.tropentag.de/conference/filmfestival.php/

https://filmfreeway.com/PerspectivesonPastoralismFilmFestival

Announcement of 3 Master’s Thesis Topics

DITSL and the University of Kassel annonce MSc fieldwork funding on the 2 topics:

  1. » “Building capacity of women’s groups to process underutilized species in West Africa”
  2. » “Collaborative learning in the maize value chain in Kenya to reduce aflatoxin risk
Read more ...