Internationaler Museumstag Völkerkundliches Museum Witzenhausen 2013

Der diesjährige Internationale Museumstag am 12.5.2013 steht unter dem Motto „Vergangenheit erinnern – Zukunft gestalten". Diesem Motto sind wir als Völkerkundliches Museum Witzenhausen mit historischen Wurzeln in die Zeit der Deutschen Kolonialschule für Landwirtschaft besonders verpflichtet.

Unser Themenbogen mit dem Länderschwerpunkt "Mongolei" beginnt daher mit einem ehemaligen Schüler der Deutschen Kolonialschule für Landwirtschaft, Hermann Consten, der in der ersten Hälfte des 20 Jahrhunderts viele Jahre seines Lebens als Forscher, Abenteurer und Agent in der Mongolei verbrachte.

Diese Expeditionen und Aufenthalte sind die Grundlage für viele seiner Veröffentlichungen - Sachbücher und Romane, Karten und Fotografien. Die schillernde Gestalt Constens, der ein lebendiger, akribisch dokumentierender Zeitzeuge und auch mitgestaltender Teil der Weltgeschichte der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts war, ist umfassend und spannend in seiner Biografie "Etzel" beschrieben. Die Autorin Doris Götting wird am Internationalen Museumstag aus der Biografie lesen und einen Rundgang zur Ausstellung begleiten.

Eine Auswahl der historischen Fotografien Constens sowie interessante historische Objekte aus der seiner Sammlung sind in der Sonderausstellung „Bilder aus der Ferne“ vom 12.5.2013 im Völkerkundlichen Museum in Witzenhausen zu sehen.

Der Themenbogen setzt sich fort mit einer Präsentation zu dem aktuellen internationalen Forschungsprojekt "Watercope" mit Beteiligung des Fachbereiches 11 Ökologische Agrarwissenschaften der Universität Kassel, Witzenhausen, im mongolisch-chinesischen Grenzgebiet des Altai-Gebirges. Das Projekt nimmt die wichtigen Ressourcen "Wasser und Ökosystem" in den Fokus.

Prof. Dr. Bürkert und Prof. Dr. Eva Schlecht geben spannende Einblicke in die Forschung vor Ort, in das Leben der Menschen im Altai und nicht zuletzt auf die dramatisch schöne Landschaft der Gebirgsketten des Altai.

Der Eintritt ist frei, Verpflegung kostenpflichtig. Wir freuen uns über Spenden für den Erhalt des Völkerkundlichen Museums Witzenhausen.

[» download Info und Programm (pdf)]

Training course: Participatory Video Facilitation for AR4D (22–26 Sep 2019)

Development practitioners, scientists, extension officers and students involved in agricultural research for development (AR4D) are invited to participate in an intensive 5-day training course: Participatory Video Facilitation for AR4D » Download Course Flyer

Registration deadline: 16 August 2019
Contact: This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.

Read more ...

Film Festival - Films can be submitted until end of June

As part of the Coalition of European Lobbies for Eastern African Pastoralism (CELEP), DITSL is helping to organize the "Perspectives on Pastoralism" Film Festival together with Dr. Ann Waters-Bayer from the Association for AgriCulture and Ecology (AGRECOL eV). Films can be submitted until June 30th, 2019. They will be shown at two venues - as a Tropentag Pre-Conference Event on September 17th in Kassel, Germany and concurrent to the CELEP annual general meeting on October 18th at a cinema in Brussels, Belgium.

For more information:

http://www.tropentag.de/conference/filmfestival.php/

https://filmfreeway.com/PerspectivesonPastoralismFilmFestival

Announcement of 3 Master’s Thesis Topics

DITSL and the University of Kassel annonce MSc fieldwork funding on the 2 topics:

  1. » “Building capacity of women’s groups to process underutilized species in West Africa”
  2. » “Collaborative learning in the maize value chain in Kenya to reduce aflatoxin risk
Read more ...