In the frame of the BLE-funded project:

Decentralized postharvest processing of underutilized species into innovative value added products for improved food and nutrition security in West Africa

DITSL leads the workpackage 6

Development of innovative capacity building strategies to support women’s group processing businesses.


Photos by Tomi Ojo, Nigeria (l), Solomon Chikpah Kofi, Ghana (r), 2018

Wegen der zentralen Rolle von Frauen in der Kinderbetreuung und in der Eigenproduktion von Nahrungsmitteln, ist deren Ermächtigung und die von Frauenselbsthilfegruppen, selten genutzten Kulturen zu verarbeiten, das Herzstück von UPGRADE Plus. Die Stärkung der Einkommensschaffung von Frauen führt zu mehr Nahrungsmittelverfügbarkeit für Haushalte und vor allem für Kinder. Das Deutsche Institut für Tropische und Subtropische Landwirtschaft leitet das WP6 und zielt, Kapazitäten mit Frauengruppen aufzubauen, indem sie sie durch einen kollaborativen Lernprozess führen, um eigene Verarbeitungsbetriebe mit lokal verfügbaren Materialien und erneuerbaren Energien zu entwickeln. Die transdisziplinäre Forschung, die mit den teilnehmenden Frauengruppen durchgeführt wird, wird erstens die Situation beurteilen, dann zu einer gemeinsamen Problemdefinition führen, die Verarbeitungseinheiten testen und schließlich die Prozesse überwachen und bewerten, um die gemeinsam entwickelte Geschäftsmodelle für eine höhere Nachhaltigkeit zu optimieren. Dies wird zur Ernährungssicherheit in Sierra Leone, Ghana und Nigeria beitragen, indem sie die Haltbarkeit von selten genutzten Kulturen verlängert und so die Verfügbarkeit von nahrhaften Lebensmitteln durch neue und diversifizierte Wertschöpfungsketten erhöht. Um die gewonnenen Erkenntnisse zu teilen, werden Informationsmaterialien zusammen mit den Frauengruppen entwickelt, so dass andere Motivation und Inspiration gewinnen können, um selten genutzten Kulturen in nahrhafte Nahrungsmittelprodukte zu verarbeiten, ihren Lebensunterhalt zu verbessern und Veränderungen in ihren Regionen zu schaffen.


Photos by Solomon Chikpah Kofi, Ghana and Margareta Lelea, Nigeria, 2018

UPGRADE Plus consortium consists of six partners from 4 different countries. These include University of Kassel (Germany) as the Project Coordinator, German Institute for Tropical and Sub-Tropical Agriculture (DITSL) (Germany), Innotech Ingenieursgesellschaft mbH (Germany), University for Development Studies (Ghana), Njala University (Sierra Leone), National Horticultural Research Institute (Nigeria)

Coordination:

Prof. Dr. Oliver Hensel and Dr. habil. Barbara Sturm, Agricultural and Biosystems Engineering, Faculty of Organic Agricultural Sciences, University of Kassel

Team members:
Prof. Dr. Brigitte Kaufmann – WP6 Co-Leader
Dr. Margareta Amy Lelea – WP6 Co-Leader
Dr. Simon Adekunle Oyegbile – Research staff in Nigeria
Mrs. Rashida Chantima Ziblila – Research staff in Ghana
Ms. Lydia Madintin Konlan – MSc student with fieldwork in Ghana
Ms. Kayfe Rosaire Nwosu – MSc student with fieldwork in Nigeria